Sacred Shakti – Tanz, Heilung & Rituale für Frauen

Sacred Shakti ist eine Einladung, deine Weiblichkeit zu leben und herauszufinden, was das für dich bedeutet. Mit Ritualen, Tanz, verschiedenen Formen der Bewegung und des Körperausdrucks, Singen, Meditationen und Austausch tauchen wir ein in die magische Welt von Shakti, der Göttin in uns, und feiern unser Frausein und machen uns auf zur Quelle unserer Inspiration, Kreativität und Kraft. In Austausch, Meditationen oder Gruppen- und Einzelübungen vertiefen wir diesen Prozess der weiblichen Heilung, Verkörperung und Selbstfindung.

Frau-Sein bedeutet für mich, aus der Fülle zu schöpfen und im Fluss zu sein, in der Spontaneität. Darum hat dieser Abend bewusst kein Label wie Tanz oder Yoga, so dass alles Platz hat, was sich entfalten und zeigen möchte aus uns heraus. Ein wichtiger Bestandteil dieser Abende ist für mich Bewegung, damit wir in unserem Körper, in unsern Sinnen und unserer Sinnlichkeit sind, uns mit uns selbst und unserem Körper versöhnen. Der zweite Pfeiler ist Austausch, sich vertrauensvoll öffnen zu können und gehalten werden im Frauenkreis.

Die letzten 20 Jahre habe ich damit verbracht, mich intensiv mit verschiedenen Formen der Körperarbeit, Yoga, Tanz, Spiritualität, westlicher und östlicher Psychologie, Tantra, Tao, Musik, Naturbegegnung und Malen als weiblichem Initiationsweg auseinanderzusetzen. In Thailand war ich jahrelang Teil einer tantrischen Frauen-Gruppe, in der wir uns intensiv mit den verschiedenen Aspekten des Frauseins, weiblicher Sexualität und Spiritualität beschäftigt haben und ich habe in Mexico und in der Schweiz Frauengruppen und Seminare geleitet.

Die Welt braucht uns Frauen. Die Welt braucht mehr Weiblichkeit. Die Welt braucht Schwesternschaft statt Konkurrenzdenken und Eifersüchteleien. Die Welt braucht Intuition, Hingabe, Zärtlichkeit, Liebe, Achtsamkeit. Die Welt braucht Gefühle. Die Welt braucht dich in der ganzen Schönheit und Einzigartigkeit deiner Weiblichkeit.

Zur Zeit ist unser Frauenkreis gerade in einer geschlossenen Phase, aber du darfst dich gerne bei mir melden, falls du Interesse hast, bei einer erneuten Öffnung in ein paar Monaten dazuzustossen.

 

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]